zum Inhalt springen

Aktuelles

»Required Reading« im Kolumba

…oder was ich immer schon lesen wollte.

Im Januar 2024 wird die Lesereihe im Kolumba fortgesetzt – nun unter dem Titel »Required Reading…oder was ich immer schon lesen wollte«. Jeweils am zweiten Donnerstag im Monat wird von 17:30 bis 19:00 Uhr gemeinsam ein Text oder Textausschnitt, der von unterschiedlichen Gästen vorgestellt wird, gelesen und diskutiert. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung per Mail (mailSpamProtectionkolumba.de) ist jedoch erforderlich. Studierende und Interessierte sind herzlich willkommen.

Mehr Informationen gibt es auf der Website des Kolumba:

»Ein Notizheft des amerikanischen Künstlers Paul Thek in der Sammlung von Kolumba trägt den Titel Required Reading (Pflichtlektüre). Im Inneren finden sich längere und kürzere Zitate aus unterschiedlichen, meist philosophisch-spirituellen Texten, vom Künstler handschriftlich festgehalten und über die Zeiten hinweg gesammelt. Diese Idee einer subjektiven Sammlung von besonders wichtigen Texten greifen wir auf: Wir laden monatlich Gäste ein, einen Text mitzubringen, der ihnen besonders am Herzen liegt und den zu lesen sie uns hier und heute empfehlen. Required Reading stellt also keinen (neuen) Kanon der Pflichtlektüren auf; vielmehr laden wir dazu ein, ausgelegten Spuren zu folgen und die eigene Leseerfahrung im Austausch mit dem jeweiligen Gast und anderen Besucher*innen einzubringen.«

Die Veranstaltung wird organisiert von unserem Direktor und Gastkurator des Kolumba-Museums, Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer.

Programm:

  • 11. Januar: Christian Feldbacher: Julio Cortázar, Rayuela
  • 15. Februar: Andreas Speer: Sarah Stroumsa, Das Kaleidoskop der Convivencia. Denktraditionen des Mittelalters im Austausch zwischen Islam, Judentum und Christentum
  • 14. März: Christoph Helmig: Peter Handke, Versuch über den geglückten Tag
  • 11. April: tba
  • 13. Juni: tba
  • 11. Juli: tba
  • 8. August: tba